General Stuff

Moderator: specx

Post Reply
User avatar
specx
Administrator
Posts: 767
Joined: Sat 13. Mar 2010, 10:44
Contact:

General Stuff

Post by specx »

General Stuff
[hr][/hr]
Posts concerning miscellaneous stuff.

#01
Ranks

#02
Paladin Codex

#02
Codex of the Order of the Lion
User avatar
specx
Administrator
Posts: 767
Joined: Sat 13. Mar 2010, 10:44
Contact:

Re: General Stuff

Post by specx »

Ranks
[hr][/hr]
Clerical Ranks
[hr][/hr]
  • 1) Novice
  • 2) Akolyte
  • 3) Priest
  • 4) High Priest
  • 5) Arch Priest
  • 6) Patriarch
  • 7) Hierarch
Order Ranks
[hr][/hr]
  • 1) Apprentice
  • 2) Adept
  • 3) Knight
  • 4) Lieutenant
  • 5) Captain
  • 6) Major
  • 7) Commander
  • 8) Marshall
_____________________________________________
save: http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Rang
User avatar
specx
Administrator
Posts: 767
Joined: Sat 13. Mar 2010, 10:44
Contact:

Re: General Stuff

Post by specx »

Paladin Codex
[hr][/hr]
Sei großzügig.
Jeder Paladin ist dazu angehalten den Bedürftigen zu helfen. Das heißt natürlich nicht, dass er sein letztes Hemd spenden muss - alleine schon deshalb nicht, weil er sonst seinen anderen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen könnte. Aber ein Paladin sollte zum Beispiel sehr wohl seine Feldflasche mit seinem durstigen Kameraden teilen und zumindest hin und wieder eine Münze für einen Hungerleidenden übrig haben.

Sei bescheiden.
Jeder Paladin soll sich selbst als einen bescheidenen Diener einer höheren Macht sehen und nicht mit seinen Erfolgen und Taten über Gebühr prahlen.

Sei ein treuer Kamerad.
Jeder Paladin soll zu seinen Kameraden und Gefährten stehen als wären sie Familie. Niemals soll er ihr Vertrauen missbrauchen und auch in schlechten Zeiten zu ihnen stehen.

Sei stolz auf deine Herkunft.
Jeder Paladin soll, egal ob Bauernsohn oder gar von königlichen Geblüts, soll seine Familie in Ehren halten, denn er folgt einer heiligen Aufgabe, die durch Vorurteile nicht aufgehalten werden kann.

Sei ein wahrer Anhänger deiner Kirche.
Jeder Paladin soll voller Vertrauen seiner Religion folgen. Das heißt nicht, dass er den sterblichen Kleriker blind folgen soll, im Gegenteil, solange er den wahren Glauben verteidigt, ist er sogar verpflichtet gegen mögliche Missinterpretationen vorzugehen.

Sei lieber tot als entehrt.
Jeder Paladin soll lieber sterben als ein Wortbrecher, Lügner, seine Gottheit oder den Kodex selbst zu entehren.

Sei der Verteidiger der Schwachen und Unschuldigen.
Jeder Paladin soll das Schwert und Schild für jene sein, die schwächer sind als er. Zu jeder Zeit und an jedem Ort.

Sei der Schild deiner Kirche.
Jeder Paladin soll seine Kirche verteidigen, dabei ist es egal ob im Kampf oder im Wortgefecht, denn stets ist er dazu bereit.

Sei das Schwert gegenüber dem Bösen.
Jeder Paladin soll das Böse, in all seinen monströsen Formen, bekämpfen. Dies gilt besonders für Untote, Dämonen und andere Kreaturen des reinen Bösen. Aber auch z.B. das Predigen gegen die bösen Götter zählt zu diesem Grundsatz.

Sei niemals blind vor Zorn.
Jeder Paladin soll auch im Angesicht der schlimmsten Beleidigungen und Untaten zumindest einen Rest von Vernunft, ja stets einen kühlen Kopf, bewahren.

Sei ehrenvoll im Angesicht des Todes.
Jeder Paladin soll dem Gegner, der ihm die tödliche Wunde beibringt, ehren. Er bettelt nicht um Gnade, sondern akzeptiert, dass seine Zeit gekommen ist.

Sei stets sittenhaft.
Jeder Paladin soll sich als Bastion der guten Sitte, als Bollwerk der Zivilisation sehen. Jedoch ist hier genauso wie überall auch Bescheidenheit gefragt, nichts ist schlimmer als lächerliche Extreme!

Sei voll von Ehre im Gefecht.
Jeder Paladin soll sich an bestimmte Ehrenhaftigkeiten im Kampf halten. Faule Tricks, Gift oder unnötige Grausamkeit entsprechen nicht dem Bild des ehrenvollen Kämpfers. Im Duell hält er sich an die zuvor ausgemachten Regeln, selbst dann, wenn es der Gegner nicht tut. Das heißt jedoch nicht, dass ein Paladin keine taktischen Hinterhalte, Täuschungen oder Überraschungsmomente verwenden darf. Im Gegenteil! Sie sind wesentlicher Bestandteil der Kriegskunst und werden daher hoch geschätzt, da sie von militärischem Genie zeugen. Paladine sind erfüllt von Ehre nicht Dummheit.

Sei erfüllt von Liebe für dein Land und seine Bevölkerung.
Jeder Paladin soll - nachgereiht seiner Verpflichtungen gegenüber seiner Kirche - auch seiner Heimat Folgschaft leisten. Dies mag entweder dem Herrscher und sollte dieser ein Tyrann sein dem Volke selbst gelten.

Sei der Feind der Feinde deiner Kirche.
Jeder Paladin soll den Feinden seiner Kirche entgegenstehen, ja sie aktiv bekämpfen. Er ist ein heiliger Krieger im Dienste seiner Kirche.

Sei stets an der Seite deiner Gefährten. Verlasse sie niemals.
Jeder Paladin soll bis zum bitteren Ende an der Seite seiner Gefährten bleiben. Niemand! Niemand wird zurückgelassen. Und wenn es seine Seele selbst kosten sollte, ein Paladin würde alles geben, um einen gefangenen Freund zu befreien.

Sei niemals unsicher. Führe jede ehrenvolle Aufgabe zu Ende.
Jeder Paladin soll keine Aufgabe unerledigt lassen, besonders keine Mission oder Dienst an seiner Kirche.

Sei gerecht und greife niemals einen Unbewaffneten an.
Jeder Paladin soll dem Feind die Möglichkeit einräumen zu seiner Waffe zu greifen und sich ehrenvoll zu verteidigen. Magie, natürliche Waffen, wie Klauen, oder die Fäuste von Mönchen zählen definitiv zu Waffen.

Sei vertrauenswürdig. Betrüge niemals das in dich gesetzte Vertrauen.
Jeder Paladin soll ihm anvertraute Geheimnisse mit ins Grab nehmen, bevor er sie jemanden verrät. Selbst der Tod oder die Folter entreißt ihm kein im Vertrauen gesprochenes Wort.

Sei vorsichtig und verletze niemals die Unschuldigen.
Jeder Paladin soll um jeden Preis verhindern, dass er seine Hand gegen Unschuldige erhebt. Dies betrifft vor allem Kinder, Alte, Kranke und Schwangere.

Sei stets ehrlich. Breche niemals dein Wort und Lüge nicht.
Jeder Paladin soll verhindern, dass er jemals wortbrüchig wird oder lügt. Denn das Wort des Paladins ist Ehre und Ehre sein Leben.

Sei standhaft. Fliehe niemals vor dem Feind.
Jeder Paladin soll bis zuletzt kämpfen. Das heißt natürlich nicht, dass ihm taktischer Rückzug verboten wird oder dass er sich in selbstmörderische Gefechte verwickeln lassen muss. Er soll nicht draufgängerisch sein, aber eben auch nicht feige.

Sei wahrhaftig in Wort und Tat.
Jeder Paladin soll bereit sein seinen Worten auch Taten folgen zu lassen. Leere Drohungen sind nichts für Männer von Ehre. Wenn er aber droht, so soll es auch sehr, sehr ernst genommen werden. Kein Paladin soll sich aus einem Streit oder Kampf zurückziehen, außer sein Standpunkt ist bewiesen falsch oder das Einsehen der Niederlage ist von großer Wichtigkeit.

Sei ehrfürchtig gegenüber den Schwachen.
Jeder Paladin soll auch die Schwächeren in Ehren halten. Egal ob es sich um geistige, körperliche oder sogar spirituelle Schwächen handelt.

Sei respektvoll gegenüber den Autoritäten.
Jeder Paladin soll gegenüber den Regierungen, Beamten, lokalen Kirchen respektvoll sein, selbst wenn sie korrupt sind oder Gehorsam und Respekt nicht verdienen. Im Zweifel schuldet er den Respekt der Position, wenn es gegenüber der Person unmöglich ist.

Sei der Bannerträger von Freiheit, Gerechtigkeit und allem, das gut ist.
Jeder Paladin soll gegen Ungerechtigkeiten und Beschneidung der Freiheit einschreiten. Er ist verpflichtet diese Situation aufzuklären.

Sei eingedenk deiner weltlichen Verpflichtungen, solange sie nicht mit den göttlichen im Widerspruch stehen.
Jeder Paladin soll seine weltlichen Pflichten erfüllen, sei es, die eines Grafen, oder sei es, die eines Lehrers, solange er dadurch nicht seine Verpflichtung gegenüber den Göttern vernachlässigt.
User avatar
specx
Administrator
Posts: 767
Joined: Sat 13. Mar 2010, 10:44
Contact:

Re: General Stuff

Post by specx »

Codex of The Order of the Lion
[hr][/hr]
Penance of Duty
Members of the Order of the Golden Lion, known as Tormtar, guard temples of deities whose worshipers the Tormish had persecuted during the Time of Troubles. This act of aiding other goodly faiths is called the Penance of Duty.

Debt of Dereliction
The act of expending every resource possible to eliminate cults of Cyric and Bane by the Order of the Golden Lion.

Debt of Destruction
The act of locating and recording areas of dead/wild magic and repairing the Weave by the Order of the Golden Lion.
Post Reply